Gehe zu…
RSS Feed

28. März 2020

Bundeswehr fliegt an erkrankte Italiener nach Deutschland | Freie Presse

Berlin (dpa) – Wegen der dramatischen Notlage norditalienischer Krankenhäuser in der Corona-Krise bringt die Luftwaffe Patienten zur Behandlung nach Deutschland.  Der Airbus A310 MedEvac, die fliegende Intensivstation der Bundeswehr, flog am Samstag von Köln nach Bergamo, um sechs schwer erkrankte Italiener zur Intensivbehandlung nach Nordrhein-Westfalen zu bringen. Die Maschine sei am Mittag von der italienischen Stadt aus in Richtung

Allgemein

Serien ǀ Scho gemma wieda — der Freitag

Vom Sänger einer bekannten, aus Hamburg nach Wien gereisten Neunzigerjahreboyband gibt es die hübsche, womöglich wahrheitsgetreue Anekdote überliefert: In einem Wiener Kaffeehaus habe er mal ein ortsunübliches Kaffeemischgetränk bestellen wollen, woraufhin ihn der strenge Ober mit einem lässig langgezogenen „Und scho gemma wieda!“ hinauskomplementiert habe. Gleich in der ersten Episode der neuen Serie Freud (ab

Ohnsorg-Theater durch Corona-Aufführungsstopp in Nöten | Freie Presse

Die Corona-Krise zwingt viele Kulturstätten in die Knie. Auch das Hamburger Ohnsorg-Theater hat momentan finanzielle Probleme. Intendant Michael Lang schlägt Alarm. Hamburg (dpa) – Das seit mehr als 100 Jahren bespielte Hamburger Ohnsorg-Theater ist durch die coronabedingte Unterbrechung der Aufführungen in Finanznöte geraten. «Die nächste Spielzeit war schon durchgeplant, auch in dieser Saison hätten wir

Leserbriefe zu „Wie sollen sich die NachDenkSeiten positionieren? Ausgewogen? Einseitig im Sinne der Regierung?“

Dieser Artikel rief zahlreiche Reaktionen hervor, vielen Dank dafür, wir haben tolle Leserinnen und Leser. Eine Sammlung der Zuschriften geben wir hier wieder. Viele Leserbriefe bestärken uns darin, weiterhin viele Facetten der Debatte darzustellen und die bisherige Arbeitsweise beizubehalten. Zusammengestellt von Christian Goldbrunner. Ergänzung Albrecht Müller: Bleiben Sie miteinander im Gespräch, auch wenn Sie unterschiedliche

Schulden- und Bankenchaos in Italien

Die Banken in Italien scheinen von einer Antragsflut für Kredite überrollt zu werden. Dies wiederum wirft ein bedenkliches Licht auf die Ausstattung der italienischen Geldinstitute. Denn die müssen zumindest ein Restrisiko übernehmen – und dies wiederum ist nach einem Bericht der Schweizer „Cash.ch“ ausgesprochen problematisch. Wir erinnern daran: Die italienischen Banken sind Teil der Euro-Zone.

Von der Leyen fürchtet in der Corona-Krise um Zusammenhalt der EU

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen fürchtet in der Corona-Krise um den Zusammenhalt der Europäischen Union. Zuvor hatte der französische Präsident die EU zum gemeinsamen Agieren gegen die Pandemie aufgerufen. Nach der Einführung von Grenzkontrollen habe das Schengen-Abkommen für freien Reiseverkehr auf der Kippe gestanden, sagte von der Leyen in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Nun

View More ››
Allgemein

Eine Pleitewelle bei heimischen Reisebüros steht vor der Tür

Coronavirus Eine Pleitewelle bei heimischen Reisebüros steht vor der Tür Es gibt eigentlich keine Wirtschaftsbranche in Österreich, die nicht von den drastischen Maßnahmen der schwarz-grünen Bundesregierung im Zuge der Coronavirus-Krise betroffen ist. Ein Wirtschaftszweig, der von der Stellung Österreichs als Tourismusland im In- und Ausland immer profitiert hat, gehört jetzt zu den größten Verlierern: Die

Krabbenfischer starten in ungewisse Saison | Freie Presse

Ditzum (dpa) – Mitten in der Corona-Krise starten die Krabbenfischer an der niedersächsischen Küste in eine ungewisse Saison. «Die Fischer können fischen, kein Problem. Aber die Nachfrage stagniert dadurch, dass die Restaurants geschlossen haben», sagte der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Küstenfischer der Nordsee, Günter Klever. Auch in Belgien – Hauptabnehmer der Nordseegarnelen – gebe es ja

Macron fordert EU zum gemeinsamen Agieren gegen Pandemie auf | Freie Presse

Corona-Bonds sind für Deutschland und andere in der EU inakzeptabel – darüber gibt es weiterhin Streit. Macron appelliert trotz des Zwists an ein gemeinsames Agieren. Rom/Paris (dpa) – Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die EU aufgerufen, gemeinsam im Kampf gegen die Corona-Krise zu agieren. «Ich will kein egoistisches und geteiltes Europa», sagte er in

Sprachmagie und Elitenkult: Ernst Jünger | Freie Presse

Zweimal den Kometen Halley beobachten zu dürfen, gelang nur wenigen Menschen, denn er nähert sich bloß aller 75 Jahre der Erde. Ernst Jünger gehörte zu den Auserwählten: Er sah das Himmelsspektakel 1919 und dann erneut 1986, denn er erreichte ein fast biblisches Alter und galt zuletzt als lebendes Fossil. Der Verehrer von Kurt Schwitters und…

View More ››
Allgemein

„Die Bundeswehr begibt sich auf Glatteis“

Die Bundeswehr möchte bewaffnete Drohnen. Darüber sollten Politiker mit Kirchenvertretern, Wissenschaftlern und Mitgliedern ziviler Organisationen am 24. März im Verteidigungsministerium diskutieren. Die Veranstaltung wurde wegen der Coronakrise abgesagt – vorerst. Einer der Podiumsteilnehmer sollte Peter Becker sein. Im NachDenkSeiten-Interview verdeutlicht der Rechtsanwalt, auf welch wackeligen Beinen Einsätze mit bewaffneten Drohnen erfolgen. „Kriegsführung“, so Becker, „muss

Kuhle kritisiert Debatte über Bundeswehreinsatz im Inland

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, hat Überlegungen kritisiert, die Bundeswehr während der Corona-Krise stärker im Inland einzusetzen. „In Krisenzeiten wachsen gerade in konservativen Kreisen die Begehrlichkeiten, auf die Streitkräfte zuzugreifen. Doch dieser Reflex geht in die falsche Richtung“, schreibt Kuhle in einem Gastbeitrag für das Nachrichtenportal Watson. Die Unterstützung

Trump wütend über General Motors wegen Mangels an Beatmungsgeräten, auf Hochtouren an Lösungen zu arbeiten

https://cdnde5.img.sputniknews.com/img/32671/45/326714580_0:0:3072:1729_1200x675_80_0_0_dc46d39bac85ad1f380f9b2012aced9e.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde6.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde6.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200327326714614-trump-wuetend-ueber-general-motors-wegen-mangels-an-beatmungsgeraeten/ US-Präsident Donald Trump hat den Automobilbauer General Motors (GM) wegen seines angeblich unzureichenden Beitrags zur Produktion von Beatmungsgeräten zur Bewältigung der Corona-Krise angegriffen. „Wie üblich mit ‚diesem‘ General Motors, scheinen die Dinge einfach nie zu funktionieren“, schrieb Trump am Freitag erbost im Kurznachrichtendienst Twitter. “Versprechen müssen eingehalen werden”

„Fuchs-Video“ bei Burschenschaft: Nächstes Verfahren gegen “böse Rechte” eingestellt

Justiz „Fuchs-Video“ bei Burschenschaft: Nächstes Verfahren gegen “böse Rechte” eingestellt „Burschenschaft wirbt mit NS-Symbolen“ oder „NS-Koketterie“ bei Burschenschaft. Das waren Medienmeldungen, die im April letzten Jahres zu lesen waren. Sämtliche Medien zogen in üblicher Manier gegen die Kärntner Burschenschaft “Tigurina zu Feldkirchen” zu Felde. In Folge gab es Berichte, dass die Staatsanwaltschaft wegen Verhetzung ermittle,

View More ››