Gehe zu…
RSS Feed

20. Oktober 2018

Archive für8. Oktober 2018

Hambacher Forst: Politisches Erdbeben in Düsseldorf

Im Hambacher Wald ist es ruhig geworden. Keine Polizei mehr da, berichtet Aktivist Mike der taz am Montagmorgen. „Es gibt jetzt wieder Platz und Ruhe, damit wir weiterarbeiten können.“ Die Besetzer seien noch lange nicht fertig, sagte Mike: Bereits am Samstag hatten sie angefangen, den Wald wieder zu beziehen. Jetzt stehen schon wieder eine Handvoll

Das Spahn-Pflegegesetz – es funktioniert nicht

Jens Spahn ist auf dem Wege, ein neues Pflegegesetz in Deutschland zu etablieren. Immerhin, räumen auch die Kritiker ein. Dabei sollen Krankenhäuser mehr Pflegepersonal einstellen. Krankenhäuser müssen dafür auch nicht mehr nach Fallpauschalen abrechnen, was den Druck auf das System etwas reduziert. Und die Pflegeausbildung soll mehr Anziehungskraft entwickeln. Die Auszubildenden zahlen kein Geld mehr,

Oberrabbiner Russlands erklärt seine Äußerung über S-300-Lieferung an Syrien

Politik 22:17 08.10.2018(aktualisiert 22:47 08.10.2018) Zum Kurzlink Der Oberrabbiner Russlands, Berel Lazar, hat seine kritische Äußerung in Bezug auf die Lieferung von S-300-Flugabwehrkomplexen an Syrien gegenüber der israelischen Zeitung „Haaretz“ kommentiert. Seine Äußerung erklärte der Oberrabbiner mit den Gedanken über eine „weitere Spannung in der Region“ und mit der Besorgnis über das „gegenseitige Vertrauen“ zwischen Russland

Libyscher Ölsektor in arger Bedrängnis

Laut Berichten des britischen Petroleum Economist sollen neun Prozent des in Italien verkauften Sprits aus libyscher Schmuggelware stammen: „Das Ausmaß des Treibstoffschmuggels in Libyen wurde im September durch einen Bericht der UN-Expertengruppe aufgedeckt. Aufgrund mangelnder Raffineriekapazitäten bezahlt Libyen jährlich 3,3 Milliarden US-Dollar für den Import von Benzin und raffinierter Produkte v.a. aus Italien.“ Der aus

Zwei Schiffe im Mittelmeer kollidiert – FOTOs

Nahe der Insel Korsika sind zwei große Containerschiffe zusammengestoßen. Die Kollision führte bei einem der Schiffe zu einem Riss, der mehrere Meter lang ist, dabei ist Kraftstoff ins Meer gelangt. Auf dem Mittelmeer sind in der Nähe der Insel Korsika zwei Frachtschiffe zusammengestoßen. Wie die französische Meerespräfektur von Toulon meldet, hatte sich die Kollision bereits am

Rentenkassen-Arithmetik und Bestands-Erhaltungs-Migration

Zum Leidwesen unserer westlichen Wertegemeinschaftsmedien eignet sich das Thema aber nicht besonders gut, um die Überlegenheit des russophoben Westens zu demonstrieren, denn wer hat da kein Problem mit seinen Rentnern? Aber es taugt immerhin noch, um daran nachweisen zu können, dass es die Russen auch nicht besser können – und das ist dann schon wieder

Luftwaffenmanöver über Ost- und Norddeutschland: Konflikt in Osteuropa geübt

Politik 20:00 08.10.2018(aktualisiert 20:03 08.10.2018) Zum Kurzlink Über Nord- und Ostdeutschland sowie den angrenzenden Seegebieten hat am Montag eine Luftwaffenübung begonnen. Damit soll die Einsatzbereitschaft von Personal und Technik für den Fall eines Konflikts in Osteuropa überprüft werden, berichten die Luftwaffe sowie deutsche Medien. An der Übung „Leistungsvergewisserung 2018“ nahmen 800 Soldaten teil, hieß es

Inger-Maria Mahlke gewinnt Deutschen Buchpreis

Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2018 ist Inger-Maria Mahlke. Sie erhält die Auszeichnung für ihren Roman “Archipel”. “Ich bin gerade etwas überfordert, aber sehr glücklich”, sagte Mahlke am Montagabend im Frankfurter Römer nach der Bekanntgabe des Siegers im Rennen um den Deutschen Buchpreis. Warum sich die Jury gerade für dieses Buch entschieden hat? In der

ENTEIGNUNG läuft – Deutsche Umwelthilfe möchte weitere Dieselfahrverbote

Die „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) gibt sich derzeit nicht mit halben Sachen zufrieden. Die Welt muss gerettet werden, meinen Kritiker zynisch mit Hinweis auf deren jüngste Äußerungen. So will die „Deutsche Umwelthilfe“ nun laut Aussagen des Bundesgeschäftsführers Jürgen Resch in „n-tv“ in allen „115 Städten (…), die Überschreitungen des Grenzwertes für das Dieselabgasgift haben, durchsetzen, dass

Linguizid: Kiew will alles Russische abschaffen

Rekapitulieren wir kurz, wie das Regime in Kiew dieses Gesetz durchgedrückt hat. Präsident Petro Poroschenko versprach im Wahlkampf: „Frei leben heißt auch frei die Muttersprache benutzen…“. Ja, super! Wenn man die russische bzw. ungarische oder rumänische Sprache als Muttersprache bezeichnet, sollte man sie auch frei benutzen können. So lautete das Versprechen: „Laut Artikel 10 der Verfassung,

Ältere Posts››