Gehe zu…
RSS Feed

21. November 2018

Archive für6. November 2018

Dieses Produkt lässt Sie schlank bleiben – Forscher

Der tägliche Konsum von Nüssen verhindert laut den Forschern der American Heart Association (AHA) die Gewichtszunahme und verbessert den Zustand des Herz- und Kreislaufsystems. Die Studienergebnisse der Wissenschaftler sind auf dem Fachportal „EurekAlert“ veröffentlicht worden. Die Forschergruppe analysierte die Fragebögen von über 126.000 Männern und Frauen, die an keinen chronischen Erkrankungen leiden. Alle vier Jahre

OECD: 44 Prozent Langzeitarbeitslose in Deutschland

Langzeitarbeitslosigkeit ist eins der letzten verbleibenden Probleme des deutschen Arbeitsmarktes. Bei einer vergleichsweise geringen Zahl von Arbeitslosen insgesamt ist der Anteil der Langzeitarbeitslosen unter ihnen sehr hoch. Nach Berechnungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) waren 43,8 Prozent aller Arbeitslosen 2017 länger als 12 Monate ohne Arbeit. Der Anteil der Langzeit- an allen

1.300 Nutztiere in Norddeutschland seit 2015 durch Wölfe getötet

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Wölfe haben in Norddeutschland seit 2015 bei rund 500 Übergriffen etwa 1.300 Nutztiere getötet. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen. Demnach kam es 2017 zu insgesamt 196 Attacken mit 503 tierischen Opfern – fast doppelt so viele wie im Vorjahr.

Neonazi-Event mit neuem Konzept

Die Zweitauflage des „Schild & Schwert“-Festivals am Freitag und Samstag im sächsischen Ostritz lockte rund 500 Teilnehmer an. Die Veranstaltungsfläche war im vorderen Teil als privat deklariert, sodass die Berichterstattung über die braune Veranstaltung eingeschränkt war. Bereits als am Freitagabend die Anreise noch lief, war abzusehen, dass das „Schild & Schwert“- Festival nicht erneut über

DAX startet kaum verändert – Post nach Quartalszahlen vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.500 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,05 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Post, von Wirecard und

Ukrainische Armee will 30 Raketen vor der Krim abgefeuert haben

Politik 20:55 06.11.2018(aktualisiert 20:58 06.11.2018) Zum Kurzlink Das ukrainische Militär hat während des jüngsten Manövers vor der Küste der Schwarzmeer-Halbinsel Krim rund 30 Luftabwehrraketen auf diverse Ziele abgefeuert. Das teilte das Kommando der ukrainischen Armee am Dienstag in Kiew mit. Die Schießübungen in dem an die Krim angrenzenden Gebiet Chersson hatten vom 1. bis 4. November

„Das Ende des INF-Vertrages wäre das Ende einer internationalen Abrüstungspolitik“

Werden die USA wieder Mittelstreckenraketen in Europa stationieren? Das könnte zumindest dann der Fall sein, wenn die Ankündigungen von US-Präsident Donald Trump umgesetzt werden. Dieser hatte vor kurzem gesagt, dass der so genannte INF-Vertrag zur atomaren Abrüstung aufgekündigt werde. Im Interview mit den NachDenkSeiten warnt Pascal Luig vor den weitreichenden Konsequenzen, die sich aus dem

Webers Gegner drängt auf Debatte

Im Rennen um den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahlen ist umstritten, ob es auf dem Parteitag in Helsinki eine Debatte zwischen den beiden Kandidaten Alexander Stubb aus Finnland und dem CSU-Politiker Manfred Weber geben soll. „Ich hoffe, wir führen zumindest eine Debatte“, sagte Stubb dem Spiegel. „Der beste Ort, um das zu

Trump will gigantischen US-Schuldenberg abbauen – nur auf wessen Kosten?

US-Präsident Donald Trump hat dieser Tage eine schockierende Erklärung abgegeben: Er wolle die gigantischen Staatsschulden der Vereinigten Staaten tilgen. Der Preis beträgt 21,7 Billionen Dollar, und das größte finanzielle Rätsel der Gegenwart besteht darin, wie der amerikanische Staatschef diese Wahnsinnssumme zusammenkratzen und abbezahlen will. Dabei geht es nicht um die Neugier von Journalisten oder Finanzexperten,

Ältere Posts››