Gehe zu…
RSS Feed

12. Dezember 2018

Archive für27. November 2018

Lawrow ruft Deutschland zu Einfluss auf ukrainische Führung auf

Politik 23:03 27.11.2018(aktualisiert 23:05 27.11.2018) Zum Kurzlink Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat seinen deutschen Amtskollegen Heiko Maas während eines Telefonats gebeten, auf die ukrainische Führung einzuwirken, um weitere Provokationen zu verhindern. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Außenministeriums hervor. „In Weiterführung des Telefongesprächs zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und der deutschen Kanzlerin Angela

„Die Demokratie zerfällt in zwei Hälften“

„Die Demokratie zerfällt in zwei Hälften“, warnt der Sozialphilosoph Prof. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ der Goethe-Universität, in einem Vortrag, den er am 3. November bei den 46. Römerberggesprächen gehalten hat. Nachfolgend dokumentieren wir diesen wichtigen Beitrag zur gegenwärtigen gesellschaftlichen Debatte um die Zukunft der Demokratie. Die Demokratie, noch vor nicht

Die Union mit Marketingshow „Demokratie“

Eine Farce spielt sich derzeit in der Union ab, wie Kritiker meinen. Die Partei sucht einen neuen Parteivorsitzenden. Angeblich. The show nach Merkel must go on. Die Regionalkonferenzen der Union laufen. Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn stellen sich der Parteiöffentlichkeit vor Ort vor. Dort wird zwar nicht gewählt, es wird auch wenig diskutiert, dafür

Festgesetzte ukrainische Boote: Gericht erlässt erste Haftbefehle gegen Besatzung

Politik 22:03 27.11.2018Zum Kurzlink Ein Gericht in Simferopol auf der Krim hat laut einem Gerichtssprecher Haftstrafen gegen die ersten zwölf der 24 festgenommenen Seeleute im Fall der illegalen Überquerung der russischen Grenze im Bereich der Straße von Kertsch durch ukrainische Marineschiffe verhängt. Nach Angaben eines Anwalts müssen zwölf Matrosen für zwei Monate in Untersuchungshaft in Simferopol bleiben.

Was wusste Theresa May?

Libyen/Großbritannien: In einem Artikel in "MiddleEastEye" fordert der Autor Mark Curtis eine gründliche Untersuchung der Rolle Großbritanniens im Krieg gegen Libyen 2011. Dabei geht es um die drei Themen Völkerrechtsverletzungen, Zusammenarbeit mit Extremisten und Bruch des Waffenembargos. Die Bombardierung Libyens durch Großbritannien im März 2011 habe eine Verletzung der UN-Resolution 1973 dargestellt. Die Resolution habe

Wirtschaft schrumpft, Rot-Grün mit erfolgreichem Autoabbau-Programm

Die Automobilindustrie in Deutschland trägt einen großen Teil der Wirtschaft. Dies spüren wir auch in diesen Tagen und Monaten, da es immer neue Abgastests gibt. Die Grenzwerte sind umstritten, dennoch wird gemessen, was die Messstationen hergeben. Die Wirtschaft stockt. Das ist der Preis. Zuletzt sind die Aussichten für das Bruttoinlandsprodukt stark nach unten korrigiert worden

USA wollen Beobachtungspunkte im Nordosten Syriens an türkischer Grenze einrichten

Politik 20:46 27.11.2018Zum Kurzlink Die USA planen Beobachtungspunkte im Nordosten Syriens unweit der Grenze zur Türkei. Das teilte Oberst Sean Ryan, Sprecher der US-geführten Anti-Terror-Koalition, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Washington mit. „Die US-Kräfte richten Beobachtungspunkte, um den Daesh-Terroristen, die sich in die Türkei absetzen könnten, alle  möglichen Fluchtwege abzuschneiden… Die Beobachtungspunkte werden die

Poschorenko und Alenga – ein Märchen

(Satire): Poschorenko und Alenga, so heißt ein altes, ukrainisches Volksmärchen, das davon handelt, dass der sehr kluge und zudem sehr reiche Igor Abramowitsch Poschorenko sich mit etwas ganz Großem in die Geschichtsbücher einschreiben wollte und davon, wie er die längst nicht so reiche und auch längst nicht so kluge Alenga von Mergania dazu bringen wollte,

Mehr als 300.000 Obdachlose – EU-Wut ist groß

Die Briten sind arm, heißt es in den Medien in Deutschland. Jeder fünfte Mensch sei „arm“. Es gibt alleine 300.000 Obdachlose. Ein Bild des Grauens in den ehemaligen Industriemetropolen. Die Beschreibung in Deutschland liest sich allerdings so, als seien die Briten in irgendeiner Form einfach „selbst schuld“. Oder als seien sie nicht-sozial. Gerade die Regierung

Kurilen: Vulkan Ebeko spuckt gigantische Aschewolken aus – VIDEOs

Panorama 19:20 27.11.2018(aktualisiert 19:21 27.11.2018) Zum Kurzlink Der Vulkan Ebeko auf den russischen Kurilen hat eine Aschewolke ausgespuckt, die bis zu fünf Kilometer in den Himmel ragt. Dies berichtet der Pressedienst der Verwaltung des Zivilschutzministeriums in der Region Sachalin. Der Vulkan eruptiert im Durchschnitt Aschewolken, die eine Höhe von zwei bis drei Kilometer erreichen. Am

Ältere Posts››