Go to ...
RSS Feed

21. August 2019

Anschlag auf USS Cole: Drahtzieher von US-Armee getötet – Trump




Panorama

Zum Kurzlink

US-Präsident Donald Trump hat die Vernichtung eines der meistgesuchten Al-Qaida-Terroristen Dschamal Ahmad Muhammad Ali al-Badawi durch die US-Armee bestätigt. Al-Badawi galt als einer der Drahtzieher des Bombenanschlags auf einem Zerstörer der US-Marine im Oktober 2000.

„Unser großartiges Militär hat den Helden, die bei dem feigen Angriff auf die USS Cole verloren und verwundet wurden, Gerechtigkeit gebracht. Wir haben gerade den Anführer dieses Angriffs, Dschamal al-Badawi, getötet. Unsere Arbeit gegen Al-Qaida geht weiter. Wir werden mit unserem Kampf gegen den radikalen islamischen Terrorismus nie aufhören!”, schrieb Trump auf Twitter.

​Medienberichten zufolge war al-Badawi am Dienstag bei einem Luftschlag in der jemenitischen Provinz Marib getötet worden, als er mit einem Auto fuhr. Der Luftschlag sei ein Ergebnis einer gemeinsamen Operation der US-amerikanischen Armee und Aufklärung gewesen und habe keinen kollateralen Schaden zugefügt, hieß es.

Al-Badawi war in die FBI-Liste der meistgesuchten Terroristen aufgenommen worden. Die Belohnung für einen Hinweis auf ihn hatte fünf Millionen Dollar betragen.

Bei dem Bombenanschlag auf den US-Zerstörer USS Cole am 12. Oktober 2000 im jemenitischen Hafen Aden waren 17 US-Marinesoldaten getötet und 39 weitere verletzt worden. Eine Gruppe von Terroristen auf einem mit Sprengstoff geladenen Boot hatte sich dem Kriegsschiff angenähert und einen Sprengsatz aktiviert. Dabei wurden auch zwei Selbstmordattentäter getötet.

Laut Medienberichten wurde al-Badawi im März 2004 von jemenitischen Behörden festgenommen. Im Februar 2006 gelang ihm allerdings ein Gefängnisausbruch.





Source link

Download Premium WordPress Themes Free
Free Download WordPress Themes
Download Best WordPress Themes Free Download
Download WordPress Themes Free
free online course

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More Stories From Allgemein