Wie Staatsanwaltschaften rechte Hassverbrechen verharmlosen und damit die Opfer alleinlassen. Vor allem in den ostdeutschen Ländern fühlen sich dadurch Menschen den Anwürfen von Rechtsradikalen hilflos ausgesetzt. Als Spezialkräfte der Polizei die Wohnung von Carsten M. im Main-Kinzig-Kreis in Hessen durchsuchten, fanden die Beamten mehrere Pistolen, Messer, Armbrüste, sogenannte Polenböller, Schwarzpulver, mehrere Behälter mit Stahlkugeln – kurz alles, womit sich rechte Kämpfer gern bewaffnen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar