Die Regierung May trifft massive Vorkehrungen für den Ernstfall – einen Austritt ohne Abkommen. Am 15. Januar wird im Unterhaus über den Austrittsvertrag abgestimmt, den Theresa May mit der EU ausgehandelt hat. Geplant war das Votum schon für den 11. Dezember, wurde aber von der Premierministerin abgeblasen, um Zeit zu gewinnen – für Show-Einlagen in Brüssel und Berlin, für die Seelenmassage zu Hause bei ihren Konservativen, um der absehbaren Niederlage im Parlament zu entgehen. May setzt nach wie vor auf die Angst vor den Folgen eines ungeregelten Brexits, der immer wahrscheinlicher wird.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar