Das russische Außenministerium über die Lage in Syrien, Flüchtlinge und die Weißhelme



In der ersten Pressekonferenz des russischen Außenministeriums im neuen Jahr nahm das Thema Syrien viel Raum ein. Es ging um die generelle Entwicklung im Land, um die Lage der Flüchtlinge, um einen vom Westen unbeachteten Angriff mit Chlorgas auf Aleppo im November und um die Weißhelme, die zum Teil immer noch in jordanischen Lagern sitzen, obwohl die Staaten des Westens den "humanitären Helfern" eigentlich innerhalb von Wochen Asyl gewähren wollten, womit es die westlichen Länder nun aber nicht mehr eilig haben. Das russische Außenministerium hat diese Fragen schon im Oktober aufgeworfen und einige der Weißhelme wurden damals mit Verspätung unter anderem auch in Deutschland aufgenommen. Ich habe die offizielle Erklärung übersetzt.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar