Iskander-Raketen und S-400 zu Militärparade in Sankt Petersburg erwartet

Iskander-Raketen und S-400 zu Militärparade in Sankt Petersburg erwartet



Technik

Zum Kurzlink

Einheiten der neuesten Flugabwehrkomplexe S-400 und der operativ-taktischen Raketensysteme Iskander-M werden an der anstehenden Militärparade am zentralen Palastplatz von Sankt Petersburg teilnehmen. Dies gab der Pressedienst des Militärbezirks West am Sonntag bekannt.

Am 27. Januar feiert Sankt Petersburg den 75. Jahrestag der vollständigen Befreiung Leningrads von der Belagerung im Zweiten Weltkrieg.

>>>Weitere Sputnik-Artikel: Wer kauft Wehrtechnik aus Russland statt Waffen aus den USA?<<<

„Die im Leningrader Gebiet stationierten Kampfeinheiten der neuesten Flugabwehr-Raketensysteme S-400 und der operativ-taktischen Raketensysteme Iskander-M werden als Teil der Fahrzeug-Kolonne an der feierlichen Parade am Palastplatz anlässlich des 75. Jahrestages der vollständigen Befreiung Leningrads von der faschistischen Blockade teilnehmen“, hieß es in der Mitteilung des Militärbezirks.

Laut Angaben des Pressedienstes sollen insgesamt mehr als 2500 Soldaten und etwa 80 Einheiten von Militär- und Sondertechnik am Zug partizipieren.

„Die Fahrzeug-Kolonne wird von T-34-Panzern angeführt, gefolgt von den neuesten Infanterie-Kampffahrzeugen BMP-3, T-72-B3-Panzern, Transportpanzern BTR-82A, gepanzerten Fahrzeugen ‚Tiger‘, ‚UAZ‘, ‚Taifun‘ sowie von Artillerieeinheiten und Salvenfeuersystemen ‚Tornado‘ “, so der Pressedienst weiter.

Die Belagerung von Leningrad, die am 8. September 1941 begann, dauerte fast 900 Tage an und forderte laut Einschätzungen über eine Million Todesopfer.

>>>Weitere Sputnik-Artikel: Diese neuen Ziele können „Iskander” mit „Kalibr”-Raketen bekämpfen – Militärexperte<<<





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar