Schwarze und rote Kurven, dazwischen graue Balken: "DB streng vertraulich" steht über den Charts der "Agenda für eine bessere Bahn", die in diesen Tagen in den obersten Stockwerken der gläsernen Zentrale am Potsdamer Platz kursieren. Die klein gedruckten Diagramme des Bahnvorstands erzählen gleich mehrere Geschichten aus dem Konzerninnenleben. Eine darüber, wie die Bahn so unpünktlich werden konnte. Und jene darüber, was sich ändern soll. Denn die Deutsche Bahn hat sich einiges vorgenommen, um in die Spur zu kommen – darunter auch riskante Milliardenverkäufe.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar