Interview mit Jörg Kachelmann: Von einem «Schneechaos» war zuletzt wegen der heftigen Schneefälle die Rede. Spielt das Wetter verrückt?
Nein, natürlich nicht. Es hat in früheren Jahren im Januar schon viel mehr Schnee in der Schweiz gegeben als jetzt. Es gab auch schon viel mehr Schnee innert kurzer Zeit als jetzt. Und es ist nicht überall so. Grächen im Wallis: acht Zentimeter. Die hätten gern mehr. Auf der Schwägalp hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. 75 Menschen mussten evakuiert werden. Ist das normal? Es hat im Säntis auch schon mehr geschneit. Aber es kann in einer Lawinen-Risikozone passieren, dass Schnee in ein Hotel rein­donnert, wenn das Hotel in einer solchen steht.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar