Pressefreiheit ist täglich gefährdet und muss täglich verteidigt werden, nicht erst, wenn sie ins Fadenkreuz genommen wird. Pressefreiheit ist schon dann nicht mehr selbstverständlich, wenn die Arbeitsbedingungen prekär werden. Und erst recht, wenn sie es schon sind. Gnadenlos stechen sie ins Auge, diese fünf Zahlen: 80, 60, 3, 348. Denn sie zeigen, wie stark das Recht auf freie Meinungsäußerung unter Beschuss steht. Hinter jeder dieser Zahlen stehen Schicksale und Überzeugungen. Im Vorjahr sind 80 Journalisten, Assistenten und Online-Aktivisten getötet worden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar