Noch immer berichten deutsche Medien nicht über die antirussische Geheimkampagne "Integrity Initiative“. Der Politologe Peter W. Schulze von der Universität Göttingen bezeichnet das im Sputnik-Interview als einen Skandal mit politischer Dimension. Gerade die Verbindung zum britischen Geheimdienst sei brisant. Herr Schulze, was haben Sie gedacht, als Sie von der „Integrity Initiative“ gehört haben? Waren Sie überrascht? Ich wusste tatsächlich nichts von diesem Programm, das ja mit dem Institute of Statecraft in London liiert ist. Ich habe erst durch diesen geleakten Zwischenbericht von Hannes Adomeit davon erfahren.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar