Libyen: Am Dienstag, den 15. Januar, begannen im Süden von Tripolis Kämpfe zwischen der 7. Infanterie Brigade (Kani-Brigade aus dem etwa 60 km von Tripolis entfernten Tarhuna) und der Tripolis Protection Force (TPF). Bei den Auseinandersetzungen, die am Mittwoch eskalierten, wurden nach neusten Meldungen mindestens zehn Menschen getötet und 41 verletzt. Der vor vier Monaten ausgehandelte Waffenstillstand ist somit hinfällig. In Tarhuna blieben die Schulen geschlossen und es herrscht eine allgemeine Ausgangssperre.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar