Waffenrecht in Brasilien: Benzin ins Feuer



Der wilde Westen hält Einzug. Gerade zwei Wochen im Amt, hat Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro wahr gemacht, was er während des Wahlkampfes wiederholt angekündigt hatte: Am Dienstag unterzeichnete er während einer Zeremonie im Planalto-Palast, dem Dienstsitz des Staatschefs, ein Dekret, welches für brasilianische Bürger die Möglichkeiten zum erlaubten Besitz von Schusswaffen beträchtlich ausweitet. Bolsonaro begründete den Schritt mit dem Wunsch der Bevölkerung. Um deren »legitimes Recht auf Verteidigung« zu garantieren, »werde ich als Präsident diese Waffe benutzen«, zückte er den Kuli.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar