Der Parteirauswurf ist besonders bei der SPD ein beliebtes Stilmittel. Manchmal braucht es mehrere Anläufe, um die eigene Position richtig zu manifestieren, wie beim Sarrazin. Zu dem gesellt sich jetzt eine weiterer „Quergeist“, posthum, der nicht mehr ins aktuelle SPD-Raster passt. Das riecht abermals nach Trennung und Rauswurf. Posthum dürfte das auch besser gelingen, als mit einem noch zappelndem Sarrazin, denn Helmut Schmidt kann jetzt keine Widerworte mehr zum Besten geben.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar