Die da draußen sind verdächtig!



Das Böse ist immer und überall! Jawohl, es könnte sich sogar einfinden an einem scheinbar so harmlosen Ort wie dem Neubau der John Cranko Schule. Genauer gesagt: Das Böse könnte sich dort versammeln auf einem öffentlichen Gehweg, der laut Bebauungsplan an der noch nicht fertiggestellten Ballettschule vorbei und hinunter ins Stadtzentrum führen soll. Denn von diesem Weg aus, so die Schule, seien die Proberäume einsehbar, und sie schließt daraus: freier Blick für Pädophile und Voyeure! "Wir sind es den Eltern schuldig, dass wir alles tun, um Risiken zu minimieren", sagt Marc-Oliver Hendriks, der als Intendant des Stuttgarter Staatstheaters auch Hausherr der Cranko Schule ist.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar