Die US-Armee wird im Rahmen des Austauschs des Nato-Truppenkontingents in Osteuropa in den kommenden Wochen rund 400 Radfahrzeuge über Deutschland nach Polen transportieren, meldet die Mitteldeutsche Zeitung am Mittwoch.

Dabei werden vom Hafen im belgischen Antwerpen aus Konvois aus je 20 Fahrzeugen Richtung Polen aufbrechen, heißt es in der Meldung.

>>>Andere Sputnik-Artikel: US-Pläne zur Raketenabwehr: Eine „Dummheit“ – sie provozieren Reaktionen von Russland<<<

Die Route führt zunächst durch NRW an den Städten Aachen, Düsseldorf, Wuppertal, Dortmund und Bielefeld vorbei. Außerdem verläuft der Transport durch Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Dies sei mit dem Kommando der Bundeswehr koordiniert, so die Zeitung.

Neben Zug-Transport sollen die Fahrzeuge nachts unterwegs sein, dennoch seien Verkehrsbehinderungen nicht ausgeschlossen.

„Die Stationierung von einsatzbereiten und glaubwürdig kampffähigen US-Truppen in Europa zur Unterstützung der Operation ‚Atlantic Resolve‘ ist Beweis des starken und unaufhörlichen US-Engagements für die Nato und Europa“, teilte die US-Armee dazu mit.

Zuvor war berichtet worden, dass US-Präsident Donald Trump im vergangenen Jahr wiederholt von einem Ausstieg der USA aus dem Nato-Bündnis gesprochen haben soll. Laut New York Times fühlt sich Trump von den europäischen Verbündeten ausgenutzt, die seiner Meinung nach zu wenig Geld in die Nato investieren würden.

>>>Andere Sputnik-Artikel: Neue Strategie zur Raketenabwehr: Welche Rolle spielt Russland im Pentagon-Plan?<<<





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar