Über den Umgang mit Provokationen



Jede Handlung, jede Aussage, jede Geste, die dazu geeignet ist, die persönliche Integrität eines Menschen oder die Werte einer Gruppe zu diffamieren, ist provokativ.

„Provokation“, zu übersetzen mit „herbeiführen, auslösen, in Gang setzen“, zielt darauf ab, eine Reaktion auszulösen, mit welcher entweder der „Inhalt“ der Provokation durch das Verhalten des Provozierten bestätigt wird, oder der Provozierte sich – ängstlich oder schamhaft – zurückzieht. Betrachtet man die seit nun zwei Jahren währenden permanenten übelsten Provokationen, denen Donald Trump ausgesetzt ist, dann erkennt man, dass er sich eben nicht provozieren lässt.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar