Die Grünen machen gerne vom Kampfbegriff der „Querfront“ Gebrauch. Spätestens seit dem Aufkommen der Mahnwachen vor fünf Jahren geistert dieser Begriff immer wieder durch die deutsche Diskurs-Landschaft. Vor allem die Grünen machen das vermeintliche Phänomen aus, dass die sonst ideologisch unverträglichen linken und rechten Kräfte gemeinsame Sache machten. Doch während sie im Blick auf Andere mit der Lupe arbeitet, übersieht die ehemalige Umweltpartei ihre eigene „Querfront“ im Umweltschutzbereich. Dies kulminierte kürzlich bei den CO2-Eskapaden von Katharina Schulze und Cem Özdemir bei ihren Winterferien-Reisen nach Kalifornien und Argentinien.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar