Schweiz: Das Basler Strafgericht hat fünfzehn junge Leute zu teils mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie 2016 an einer Demonstration mit Sachbeschädigung teilgenommen haben sollen. So lückenhaft die Beweisführung im Prozess war, so skandalös ist nun das Urteil. Das Basler Strafgericht nahm sich drei Monate Zeit für die Beratung des Falls – um dann weitestgehend der Staatsanwaltschaft zu folgen. Am Freitag verurteilte es fünfzehn der achtzehn Angeklagten im Massenprozess gegen die «Basel 18».

Den jungen Leuten wird vorgeworfen, im Juni 2016 an einer Demonstration «gegen Rassismus, Repression und Gentrifizierung» in Basel teilgenommen zu haben.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar