Iranisches Atomprogramm: Trump widerspricht eigenen Geheimdiensten



Politik

Zum Kurzlink

US-Präsident Donald Trump ist mit den Schlussfolgerungen der amerikanischen Geheimdienste, dass der Iran das Atomabkommen einhält, nicht einverstanden.

„Ich widerspreche ihnen“, sagte Trump in einem Interview mit dem TV-Sender CBS. „Ich habe einen Geheimdienst, aber das bedeutet nicht, dass ich ihnen zustimmen muss“, sagte Trump.

Als Beispiel führte er Präsident George W. Bush an, der sich auf die Daten der Geheimdienste verlassen hatte, die davon zeugten, dass der Irak „alle Arten von Massenvernichtungswaffen“ hatte.

„Diese Mitarbeiter der Geheimdienste verstanden absolut nicht, was sie taten, und sie haben uns in einen Krieg geführt, an dem wir nie hätten teilnehmen sollen“, sagte Trump.

Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA verschärften sich seit Mai 2018, als US-Präsident Donald Trump das Atomabkommen aufkündigte und die Strafmaßnahmen wieder in Kraft setzte.





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar