Der Europäische Rechnungshof bezweifelt die Angaben zur Wirkung des von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker aufgelegten Fonds zur Stärkung von Investitionen. Er hat nach drei Jahren eine Bilanz gezogen.

Das Gesamturteil ist positiv: »Wir stellen fest, dass der EFSI erfolgreich dabei war, finanzielle Unterstützung für substanzielle zusätzliche Investitionen in der EU zu beschaffen.« Die Schätzung von zusätzlich mobilisierten Investitionen in Höhe von 335 Mrd. Euro zwischen 2015 und Mitte 2018 sei aber »fraglich«. Die EU-Rechnungsprüfer sehen außerdem auch Mängel bei der milliardenschweren Investitionsinitiative.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar