Technik

Zum Kurzlink

Der Bau des ersten Triebwerks RD-171MW für die Rakete „Sojus-5“ ist laut Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin abgeschlossen.

„Das erste Triebwerk RD-171MW für die modernste Rakete der mittleren Klasse „Sojus-5“ „Irtysch“ ist beim Unternehmen NPO Energomasch im Moskauer Gebiet zusammengebaut worden und wird auf den Feuer-Test vorbereitet“,  twitterte Rogosin.

„Bezüglich der Kapazität gibt es nichts Seinesgleichen in der Welt“, fügte er hinzu.

Das neue Triebwerk ist eine modernisierte Modifikation der RD-171, die für die Trägerraketen „Zenit“ eingesetzt werden.

​Die Tests des Triebwerkes sind für 2019 geplant. Die Flugausstattung von RD-171MW soll im Jahre 2021 geliefert werden. 2022 soll die Rakete „Sojus-5“ starten.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar