Geschichte: Erst Lügen, dann Bomben – vor 20 Jahren bereitete die NATO ihren Krieg gegen Jugoslawien vor. Deutsche Soldaten werfen Bomben auf Belgrad – mit dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999 zeigten die USA, wie ihre Weltordnung aussehen soll, die Bundesregierung zeigte, dass sie wieder unbefangen in den Kreis der imperialistischen Mächte treten und Truppen in die Welt schicken kann. Den Krieg und die Lügen, die ihn rechtfertigen sollten, beschrieb der kommunistische Kabarettist Dietrich Kittner (1935–2013) in Artikeln und Notizen, die er noch im selben Jahr veröffentlichte: „Aus meinem Kriegstagebuch. Beobachtungen zum Balkankrieg.“ 20 Jahre danach ist das Buch zwar vergriffen, aber immer noch nützlich, um zu verstehen, was hinter der Kriegspropaganda der Mainstream-Medien steckt. Im Folgenden dokumentieren wir einige Auszüge.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar