Imperialismus: Kalte Übernahme



Acht Monate lang war der russische Geschäftsmann Oleg Deripaska Objekt US-amerikanischer Sanktionen. Ende 2018 wurden diese »Strafmaßnahmen« gegen drei seiner Unternehmen nach Verhandlungen zwischen ihm und dem US-Finanzministerium wieder aufgehoben. Das betrifft den weltweit größten Aluminiumproduzenten Rusal, die diesem Konzern gehörende Holdinggesellschaft EN Plus und das Energieunternehmen Euro Sib Energo (ESE). Das ist die »gute« Nachricht.

Von Entspannung kann trotzdem keine Rede sein.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar