Der Machtkampf um Venezuela geht weiter. Je länger die Doppelherrschaft andauert, desto größer wird die Gefahr eines militärischen Eingreifens der Nachbarländer gemeinsam mit den USA. Dagegen haben in den letzten Tagen in vielen Ländern, auch in Deutschland, Menschen unter der Parole “Hände weg von Venezuela” demonstriert. Es ist allerdings eine unklare Parole, weil sie unterstellt, ein ganzes Land würde auf der Seite Maduros stehen.

Dabei wird ausgeblendet, dass es in Venezuela einen Konflikt in der Gesellschaft gibt zwischen der Oberschicht und Teilen der Mittelschicht, die den Umsturz wollen, und Teilen der Unterklasse, die hinter Chavez standen und in wesentlich abgeschwächter Form auch hinter Maduro stehen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar