Sechs Warnsignale für Krebs bei Männern – Studie

Sechs Warnsignale für Krebs bei Männern – Studie



Wissen

Zum Kurzlink

Britische Mediziner haben sechs Symptome genannt, die auf Krebs bei Männern hindeuten könnten, jedoch häufig außer Acht gelassen werden. Darüber schreibt das Portal Express.

Blut im Urin und Stuhl könnte ein Merkmal für eine Störung von Harnblase oder Darm sein. Der Arzt müsse über dieses Symptom unbedingt in Kenntnis gesetzt werden, warnt das Portal.

Nicht zu übersehen seien auch Exkret aus Brustwarzen und Ausschlag unterschiedlicher Art in diesem Bereich. All das kann ein Merkmal für Brustkrebs sein, der bei Männern allerdings seltener auftritt als bei Frauen.

Bei einem lang anhaltenden Husten, der sich immer weiter verschlimmert, und besonders bei einem Bluthusten, ist es streng erforderlich, einen Arzt aufzusuchen.

Auch ein drastischer Gewichtsverlust ohne sichtbare Ursachen ist ein Grund zur Beunruhigung.

Alle Probleme mit der Harnentleerung begleiten oft relativ ungefährliche Leiden, können aber auch Indizien für onkologische Erkrankungen sein.

Hodentumoren kommen nicht oft vor und sind meistens gutartig, aber auch in diesem Bereich muss man jede Veränderung aufmerksam verfolgen, um ein Anzeichen für Krebs nicht zu verpassen.

Wie australische Forscher am Samstag mitteilten, kann der Verzehr von gesättigten Fettsäuren in großen Mengen die Entwicklung von Vorsteherdrüsenkrebs begünstigen. Das Tumorwachstum kann laut der Studie um 30 bis 50 Prozent verlangsamt werden, wenn der Transport von gesättigten Fettsäuren zu den Krebszellen blockiert wird.





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar