Türkei/Dschihadisten: ziemlich beste Freunde



Seit 2011 beteiligt sich die Türkei massiv an der Aufrüstung der dschihadistischen Gruppierungen in Libyen. Auch heute ist ihr nicht daran gelegen, die unhaltbaren Zustände in Libyen zu beenden, sondern ihr Interesse besteht weiterhin darin, das Chaos aufrechtzuerhalten, da die von ihr unterstützten Gruppierungen des politischen Islams bei einer Stabilisierung der politischen Lage und der Abhaltung von Wahlen mangels Unterstützung durch die libysche Bevölkerung in der Bedeutungslosigkeit versinken würden. Die Türkei würde damit ihren Einfluss in der Region verlieren.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar