Mag sein, dass die glasklare Akustik in der Elbphilharmonie nicht jedermanns Sache ist. Wer sie zum Problem erklärt, muss aber damit rechnen, dass man die Untertöne hört. Vielleicht wäre es ratsam, in den Foyers der Elbphilharmonie gut sichtbar den Hinweis anzubringen: Auch die beste Akustik der Welt verhindert keine verunglückten Konzerte – nur für den Fall, dass einer der Gäste das kurzfristig vergessen hat. Ein Konzertsaal ist auch kein Musikinstrument mit eigenem Klangcharakter. Sondern der Rahmen für ein Kunstwerk, für dessen Gelingen in jedem Fall die ausführenden Künstler zuständig sind.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar