Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Südosten Berlins ist es am Dienstagnachmittag zu einem größeren Stromausfall gekommen. Betroffen waren die Stadtteile Köpenick und Lichtenberg. Nach Angaben von Vattenfall war es bei Bauarbeiten am Umspannwerk Landjägerstraße in Köpenick offenbar zu einem Fehler gekommen.

Betroffen seien etwa 31.000 Haushalte und 2.000 Gewerbeeinheiten. Infolge des Stromausfalls gingen auch die beiden Blockheizkraftwerke Köpenick und Friedrichshagen vom Netz. 5.000 Haushalte bekamen keine Fernwärme. Die Polizei warnte, auch der Notruf 110 und 112 könne betroffen sein und riet dazu, Rundfunk und Fernsehen einzuschalten – sofern das möglich ist.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar