Medien werden immer häufiger verklagt. Oft geht es dabei nicht um den Schutz der Persönlichkeit, sondern um Einschüchterung der Journalisten. Kontext-Anwalt Markus Köhler erläutert die Motive, die hinter den Attacken stecken – am Lehrbeispiel des Klägers Marcel Grauf.

Das Recht als Waffe? Selbstverständlich! Für den Wirtschaftsanwalt immer. Mit einer Klage gegen den irreführend werbenden Konkurrenten kämpft er nicht für den Verbraucherschutz, sondern gegen das feindliche Unternehmen. Das Recht dient der Gerechtigkeit? Das klingt nach Rechtsromantik.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar