Als der Rottweiler Landgerichtspräsident Peter Beyerle in Pension ging, suchte er “eine halbwegs sinnvolle Tätigkeit” – und stieg in den internationalen Waffenhandel ein. Aktuell sitzt er auf der Anklagebank des Stuttgarter Landgerichts. Dort droht ihm eine Freiheitsstrafe, ausgesetzt zur Bewährung. Am kommenden Donnerstag, 21. Februar, ist Urteilsverkündung.

Baden-Württembergs damaliger Justizminister Ulrich Goll (FDP) würdigte den scheidenden Landgerichtspräsidenten Beyerle einst als “menschlich immer geradlinigen Richter”.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar