Michael Klonowski hat auf seiner immer lesenswerten Seite acta diurna gestern auf einen Antrag der Bundestagsfraktion der Grünen hingewiesen, in dem allen Ernstes eine „feministische Außenpolitik“ gefordert wird. Er hat dem Antrag, der als Bundestagsdrucksache öffentlich ist, schon genug ätzende Kritik gewidmet, so dass ich eigentlich gar nichts mehr dazu zu schreiben bräuchte.

Aber dieser Antrag, der in seiner Abgehobenheit, ja Welterlösungstrunkenheit kaum mehr zu überbieten sein dürfte, ein seitenlanges brechreizförderndes Geschwurbel, das selbst ich als sturmerprobter Politikkonsument, der schon durch manche knietiefe Scheiße gewatet ist, nur bis etwa zur Hälfte zu lesen vermochte, bringt eben auch mich auf die Barrikaden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar