Go to ...
RSS Feed

22. May 2019

Archives for 24. February 2019

Frauen-Bataillone an die Front

Die Grünen wollen die deutsche Außenpolitik verweiblichen: mit Quoten, Plänen und femininen Militäreinheiten. Über das, was der Geschlechtergerechtigkeit am meisten schadet, schweigen sie allerdings. In einem Antrag der grünen Bundestags-Fraktion soll eine neue deutsche Außenpolitik begründet werden: eine, die weiblich und damit besser ist. Und eine, die keine eigenen Grenzen mehr kennt, sondern noch ein

10.000 Euro-Marke geknackt: Diäten wieder kräftig erhöht

Während Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erst vor kurzem eine Obergrenze für Sozialleistungen forderte, müssen sich Bundestagsabgeordnete weder um ihr Auskommen noch um ihre Rente sorgen. Denn im Juli werden die Diäten erneut erhöht – um ganze drei Prozent. Mit der Erhöhung steigt das monatliche Gehalt der Parlamentarier erstmals über 10.000 Euro. Nach den Zahlen des

Österreichs ehemaliger Bundespräsident zu EU-Russland-Beziehungen und Nato-Raketen

Politik 21:56 24.02.2019Zum Kurzlink Laut dem ehemaligen österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer sollte die Europäische Union ihre Haltung gegenüber Russland ausgewogener analysieren und mehr Verständnis für die Sorgen Moskaus aufgrund der Raketen der Nordatlantischen Allianz in Europa aufbringen. Fischer äußerte die Auffassung, dass Europa die Beziehungen zu Russland so sorgfältig und gewichtet wie möglich analysieren sollte.

EU: Streit unter Rechten

Der Konflikt zwischen Victor Orbán und Mitgliedern der Europäischen Volkspartei zeigt, wie unscharf die Trennung zwischen Konservativen und der extremen Rechten in der Realität ist. Die jahrelange antisemitische Kampagne der ungarischen Rechtsregierung gegen den Kosmopoliten George Soros hatte sicher manche europäischen Konservativen nicht gefallen. Aber die Kritik war nicht dominant. Doch nachdem die ungarische Rechtsregierung

Frankreich hat bereits tausende Gelbwesten verurteilt

Noch immer schweigen die deutschen Medien mehrheitlich zu der Polizeigewalt in Frankreich gegen die protestierenden Gelbwesten sowie zu den massiven Verletzungen, verursacht durch die Polizei. Seit Beginn der Demonstrationen in Frankreich im letzten November sind rund 8.000 Menschen verhaftet und 1.800 verurteilt worden, berichtet die französische Zeitung „Le Figaro“. Gegen 1.500 Gelbwesten sollen laut Innenministerium

Klappbar und teuer: Huawei stellt faltbares Smartphone vor – VIDEO

Panorama 21:07 24.02.2019(aktualisiert 21:10 24.02.2019) Zum Kurzlink Der chinesische Smartphonehersteller Huawei hat im Vorfeld der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona das faltbare Modell Mate X präsentiert. Dies berichtete die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ am Sonntag. In Unterschied zu Samsung Galaxy Fold befindet sich der Bildschirm beim Falten nicht auf der „inneren”, sondern auf der „äußeren”

Der Staat geht fast jeden Meter nur noch an teuren Krücken

Und der Bundesgesundheitsminister will das Gesundheitswesen tiefer in der Berater-Republik versenken. »Lange wurde der Staat kaputtgespart. Heute ist er bei Großprojekten überfordert, ohne Unternehmensberater geht fast nichts mehr. McKinsey, Roland Berger & Co. bestimmen das Leben im Land mit, von der Straßenmaut bis zur Asylpolitik. Und verdienen damit Milliarden.« So beginnt eine Ende Januar 2019

Mehrheit der Bundesbürger will sich nicht chippen lassen

Kommt der RFID Chip bald für alle? Nicholas Rockefeller soll einst gesagt haben: „Das Ziel der Agenda ist, eine Weltregierung zu schaffen und jedem Bürger einen RFID-Chip zu implantieren“. Vor Jahren wurde diese Aussage noch als Verschwörungstheorie oder Science-Fiction angesehen. Doch inzwischen sind RFID-Implantate Realität und der Einsatz wird immer mehr verbreiteter. Bereits 2004 wurde

Nazi-Anzeige im thüringischen Amtsblatt – Bürgermeister erntet Kritik

Gesellschaft 20:30 24.02.2019(aktualisiert 20:32 24.02.2019) Zum Kurzlink Die thüringische Stadt Hildburghausen hat in einem Amtsblatt eine Anzeige aus der NS-Zeit bezüglich eines alliierten Bombenangriffs veröffentlicht und ist dadurch in Kritik geraten, meldet das Portal der Zeitung „Freies Wort“ am Sonntag. Im Amtsblatt von Hildburghausen ist anlässlich des Gedenkens an die Opfer des Luftangriffs der Alliierten

Juan Guaidó, der Anführer des Putsches in Venezuela

Guaidó kam nur scheinbar aus dem Nichts, in Wirklichkeit ist er das Produkt einer vor mehr als zehn Jahren gestarteten gründlichen Schulung, mit der die US-Regierung Kandidaten ausbilden lässt, die sie bei einem "Regime Change" an die Macht hieven kann. Gemeinsam mit anderen rechtslastigen Studenten wurde Guaidó systematisch darauf vorbereitet, die sozialistisch orientierte Regierung Venezuelas

Older Posts››