Kann die römisch-katholische Kirche bleiben, wie sie ist? Hierarchisch aufgebaut, ohne nennenswerte Gewaltenteilung, geführt von einem priesterlichen Personal, das über den »Laien« steht? Das qua Stand und Weihe mehr Macht, mehr Einfluss hat als alle anderen Katholiken? Das aber gleichzeitig an eine besondere Lebensform gebunden ist: den Pflicht-Zölibat? Es gibt Bischöfe, die diese Fragen nicht stellen wollen. Schon gar nicht im Zusammenhang mit jenem Großskandal, den die Kirche ab heute im Vatikan zum Thema macht: die tausendfache sexuelle Gewalt, die Priester, Bischöfe, Ordensleute weltweit Kindern und Jugendliche über Jahrzehnte hin angetan haben.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar