Unwissen

VonVeritatis

Feb 27, 2019



Ich hatte kürzlich so eine Art von deja vu. Da las ich nämlich im Internet folgende Aussage: „Im jodierten Speisesalz befindet sich überhaupt kein echtes, organisches Jod, sondern anorganisches künstliches Jodid, welches aus hochgiftigen Abfallprodukten wie Autokatalysatoren, Druckerfarben und Röntgenkontrastmitteln gewonnen wird. Dafür werden sogar Krankenhausabwässer recycelt. Wie Flourid wird Jodid aus giftigen Industrieabwässern gewonnen, die sehr teuer entsorgt werden müßten, und kommt dann in’s Speisesalz – Mahlzeit!“ Mein deja vu bestand nun darin, dass ich mich angesichts dieses hahnebüchenen Unsinns an die „Ban Dihydrogenmonoxide“ Kampagnen von 1989 und 1994 erinnert fühlte, mit denen Halb- und Unwissen gehörig auf die Schippe genommen worden sind.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar