Die von den USA angeführte Koalition der Willigen für einen Regime-Change in Venezuela, an dem sich auch die Deutsche Bundesregierung offen beteiligt, wollte vergangenes Wochenende mittels US-Hilfslieferungen Präsident Maduro stürzen. Diese Politisierung und Instrumentalisierung humanitärer Hilfe ist wohl einmalig in der Geschichte. Die mediale Inszenierung, angefangen mit einem von Milliardär Richard Branson organisierten "Live Aid"-Konzert an der Grenze zu Venezuela bis hin zur Schar an TV-Kameras und Übertragungswagen, die den Konvoi der "Humanitären Krise" bis an die Grenzlinie auf einer Brücke zwischen Kolumbien und Venezuela begleiteten, hatte die Welt so noch nicht gesehen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar