Go to ...
RSS Feed

21. March 2019

Archives for March 2019

„Antirussische Meinungsmache dominiert in Großbritannien – so wie auch in Deutschland“

Parallelen zwischen der gegen Russland gerichteten Berichterstattung in Großbritannien und Deutschland beschreibt Nicholas Cobb von der britischen Initiative „Westminster Russia Forum“. Cobb sieht im Interview mit den NachDenkSeiten die Verantwortung für das vergiftete britisch-russische Verhältnis vor allem bei den großen Medien: die würden eine Stimmung entfachen, die auch gutmeinende Menschen abhält, sich öffentlich zum Dialog

„Unterhaus stimmt gegen No-Deal-Brexit“ – was daran falsch ist

Die Abstimmungen im Unterhaus Großbritanniens am Dienstag/Mittwoch/Donnerstag vergangener Woche haben in Deutschland viel Aufmerksamkeit gewonnen. Die Berichterstattung ist leider in Teilen falsch. Ganz falsch sogar. So titelte die „Süddeutsche Zeitung“, dass das Unterhaus gegen den No-Deal-Brexit gestimmt habe. Das ist so nicht richtig. Schade. Unterhaus hat nichts gegen den Austritt unternommen Richtiger wäre es zu

Wirtschaft liebt es weich: Bertelsmann-Autor erklärt Verluste wegen Brexit – EXKLUSIV

Wirtschaft 18:12 21.03.2019(aktualisiert 18:15 21.03.2019) Zum Kurzlink Der harte Brexit könnte das Bruttoeinkommen in Deutschland um zehn Milliarden Euro jährlich schmälern, geht aus der neuen Bertelsmann-Studie hervor. Pro Kopf wären dies 115 Euro weniger. Nun hat der Autor der Studie, Dr. Dominic Ponattu, Sputnik erzählt, wodurch diese Verluste erfolgen würden und wer davon profitieren könnte.

Mietenwahnsinn: Der Markt wird’s nicht richten

Lange galt Wohnungspolitik als langweilig und nebensächlich. Heute explodieren vielerorts die Mieten, werden Menschen aus ihren Nachbarschaften verdrängt, finden Großdemonstrationen statt, geben Medien dem Thema breiten Raum. Wohnen ist wieder zurück auf der politischen Agenda. Wohnraum ist vor allem in Groß- und Universitätsstädten zur Profitmaschine geworden. Neu gebaut wird vorwiegend hochpreisig; der Kauf und teurere

USA verhängen Sanktionen gegen Internationalen Strafgerichtshof

Weil der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (IStGH) eine Untersuchung gegen US-Militärs eingeleitet hat, die an möglichen Kriegsverbrechen in Afghanistan beteiligt gewesen sein sollen, haben die USA jetzt Sanktionen gegen das Gericht verhängt. Der IStGH soll nicht gegen US-Bürger ermitteln, die in Afghanistan gefoltert haben sollen. US-Verteidigungsminister Mike Pompeo machte auf einer Pressekonferenz klar, die

Unter Korruptionsverdacht: Brasilianischer Ex-Präsident festgenommen

Politik 17:04 21.03.2019(aktualisiert 17:06 21.03.2019) Zum Kurzlink Die brasilianische Polizei hat den ehemaligen Präsidenten des Landes, Michel Temer, im Rahmen einer Antikorruptionsermittlung festgenommen, berichtet das Portal Globo. Der konservative Politiker sei in Sao Paulo bei der Polizeioperation „Java Jato“ in Gewahrsam genommen worden. Die Polizeioperation wurde wegen des Korruptionsskandals um das Unternehmen Petrobras durchgeführt. Im Jahr 2014

Bundeswehr steigt ins Digitalfunknetz der zivilen Sicherheitsbehörden ein

Nachdem die Bundeswehr sich bereits zu Jahresbeginn einen privilegierten Zugang zum Güterverkehr der Deutschen Bahn gesichert hat, um Kriegsgerät schneller Richtung Osten transportieren zu können, ist jetzt der digitale Behördenfunk an der Reihe. Am 21. Februar 2019 hatte der Bundestag eine Änderung des BDBOS-Gesetzes (Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) verabschiedet.

Wikipedia schaltet ab – aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform

Wer heute auf das deutschsprachige Wikipedia geht, wird nur eine Protestseite vorfinden. Es wird protestiert gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform. Wikipedia wird ab Mitternacht wieder wie gewohnt erreichbar sein. Deutschsprachiges Wikipedia bis Mitternacht unerreichbar Das deutschsprachige Wikipedia geht zum Protest über. Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform, gegen Upload-Filter, gegen drohende Zensur. Das haben die ehrenamtlichen Autoren der Webseite

Mythos über Alien-Besuche zerstreut – Sputnik Deutschland

Wissen 16:02 21.03.2019(aktualisiert 16:07 21.03.2019) Zum Kurzlink Der Archäologe Matthew Peeples von der University of Arizona (USA) hat zu den populärsten Verschwörungstheorien, die mit seinem Beruf verbunden sind, Stellung genommen. Der Wissenschaftler machte die Massen- und Popkultur für die Entstehung des Mythos verantwortlich, laut dem Außerirdische in der Vergangenheit die Erde besucht und an der Errichtung

Die Gniffge fährt auf SPD-Ticket zum SWR nach Stuttgart, zahlt aber ungern die Gebühren für den Rundfunk

Dr. Kai Gniffke ist schon ein seltsamer Mensch. Man kann gut verstehen, dass es beim NDR viele gibt, die sich von Herzen wünschen, dass der jetzige Chefredakteur von ARD aktuell in Stuttgart genommen wird. Wir hatten über die Kandidatur berichtet. Die Stuttgarter Zeitung hat nun Mitte März berichtet, der aus Stuttgart kommenden Kandidatin Stefanie Schneider

Older Posts››