Was ZDF-Reporter Anton Jany vor nun zehn Jahren in Winnenden erleben musste, hat den Reporter zwischenzeitlich in die Verzweiflung getrieben. "Ich habe nach Winnenden überlegt, ob ich meinen Job als Journalist an den Nagel hänge, weil ich es persönlich nicht ertragen habe", sagt Jany heute. 2009 war er für das ZDF vor Ort. Mit den Toten und dem Leid der Trauernden müsse ein Journalist umgehen, so wie Polizisten und Rettungskräfte. Ihn habe aber "das Drumherum" belastet: "Ich habe irgendwann einen Punkt erreicht, wo ich gesagt habe, ich möchte mit dieser Berufsgruppe, die jetzt hier auftritt, nichts zu tun haben."



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar