Die Taliban haben ihre ganz eigene Verhandlungsweise mit sehr direkten Mitteln. Das demonstrierten sie einen Tag vor Weiterführung der “Friedensgespräche” mit US-Vertretern in Doha, Katar am heutigen Samstag.

Sie griffen gestern frühmorgens mit einer verhältnismäßig kleinen Truppe (angeblich 20 Kämpfer) einen wichtigen Militärflughafen in Helmand an, wo afghanische und auch US-Soldaten stationiert sind. Sie zeigten damit, dass es keinen Schutz vor ihren Angriffen gibt und dass sie böse zuschlagen können – und sie demonstrierten damit einiges Selbstvertrauen, was die Fortsetzung der Gespräche angeht. Normalerweise müssten sie nach einem solchen “Streich” beendet werden.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar