Der Konzern verspricht, sich künftig vor allem um die Privatsphäre und Sicherheit seiner Nutzer zu kümmern. Es wäre blauäugig, das zu glauben. "Facebook-Chef gelobt Besserung." Diese Überschrift konnte man in den vergangenen Jahren Dutzende Male lesen. Immer, wenn ein Datenskandal beim Netzwerk publik wurde, fiel die Reaktion in etwa so aus: Es wurde gemauert, beschwichtigt, ausgesessen. Erst als der Druck zu groß wurde, versicherte Mark Zuckerberg, Facebook "habe verstanden", man habe Fehler gemacht, und von nun an würde alles besser.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar