Das private Wohnungsunternehmen Vonovia hat am gestrigen Donnerstag seinen Geschäftsbericht veröffentlicht. Hauptfaktor der Einnahmen waren erneut die Mieterhöhungen durch Modernisierungen. Ihr Anteil an den Mietsteigerungen betrug 66 % (Vorjahr 61%). Hinter den nüchternen Zahlen verbergen sich zum Teil extrem gestiegene Mieten und das heißt: Rentnerinnen in Existenznöten, Familien, deren Urlaub gestrichen wurde, NachbarInnen, die fortzogen und eine zusätzlicher Verlust an dringend benötigten preiswerten Wohnungen. Da die Modernisierungspolitik der Vonovia im ganzen Lande zu immer mehr Mieterprotesten führte, musste das Management im Dezember 2018 die Reißleine ziehen und die für 2019 und 2020 geplanten Gebäudemodernisierungen mit Mieterhöhungen von über 2 Euro pro Quadratmeter streichen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar