Wenn man die Medien auch nur am Rande verfolgt, kommt man nicht umhin zu sagen, dass in Deutschland wirklich was los ist. Nicht nur im Fasching, pardon, im Karneval, sondern das ganze Jahr. Und wenn man ein paar Jahre zurückgeht, dann erinnert man sich, dass 2015 die Regierung wegen möglicher unschöner Bilder zu feige war, die Grenze zu schließen und statt dessen den illegalen Einmarsch von mehr als einer Million „Flüchtlingen“ mit „humanitären Gründen“ rechtfertigte. Österreich spielte da übrigens auch eine Rolle, hat tatkräftig mitgespielt. Viel später stellte sich heraus, dass hunderttausende Asylanträge noch immer nicht bearbeitet waren.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar