Go to ...
RSS Feed

19. August 2019

Israel übt Vergeltung nach Raketenbeschuss



Aus dem Gazastreifen sind zwei Raketen auf israelisches Gebiet abgefeuert worden. Die Raketen schlugen im Großraum von Tel Aviv ein, wo sie keinen nennenswerten Schaden anrichteten. Israel übte sofortige Vergeltung durch Luftangriffe auf Ziele im Gazastreifen.

Marschflugkörper richteten keinen nennenswerten Schaden an

Es war laut Medienberichten rund 21 Uhr Ortszeit in Tel Aviv, als zwei Marschflugkörper aus dem Gazastreifen auf den Großraum Tel Aviv zuflogen. Es waren laute Explosionen zu hören, allerdings richteten die Raketen keinen nennenswerten Schaden an. Auch soll es keine Verletzten gegeben haben. Wer für das Abfeuern der Raketen aufseiten der Palästinenser verantwortlich ist, wäre noch nicht bekannt. So zumindest ließ es der Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai, verlauten.

Israel selbst geht jedoch, ganz grundsätzlich, immer von Aggressionen der palästinensischen Hamas aus. Allerdings gab es bisweilen vonseiten der Hamas lediglich Dementierungen. Sie hätten nichts mit dem abendlichen Angriff auf israelisches Staatsgebiet zu tun. Wer auch immer verantwortlich sein mag, Israels Luftwaffe bekam den Befehl zum Vergeltungsschlag so oder so. Und das unverzüglich.

100 Ziele bei israelischem Vergeltungsschlag beschossen

Laut Medienberichten griff die israelische Luftwaffe 100 Ziele im Gazastreifen an. Das Militär selbst bestätigte auf Twitter den Angriff auf mehrere „terroristische Ziele“ im Gazastreifen. Laut diversen Quellen sollen mehrere Ziele am Küstengebiet des Mittelmeeres, aber auch in der Stadt Gaza angegriffen worden sein. Auch in Chan Junis waren Explosionen zu hören. Dort wurde ein mutmaßliches Quartier der Hamas unter Beschuss genommen.

Beschüsse auf israelisches Staatsgebiet aus dem Gazastreifen sind an sich keine Neuigkeit. Zumeist wurden dabei kleinere Ortschaften Israels in der Nähe des Gazastreifens fokussiert. Die beiden gestrigen Raketen mit dem Ziel „Großraum Tel Aviv“ allerdings, sind die ersten Raketen seit dem Gaza-Krieg im Jahr 2014, die auf dichtbevölkerte Städte zielten. In der jüngeren Vergangenheit gibt es wieder mehr Spannungen zwischen Israel und verschiedenen Organisationen Palästinas. Dabei sollen laut Medienberichten Hunderte Menschen ums Leben gekommen sein und mehrere Tausend verletzt. Die Verluste liegen vor allem auf palästinensischer Seite.

Der Raketenbeschuss Israels wurde nun beantwortet. Weitere Militäreinsätze Israels sind daher nicht zu erwarten. Es sei denn, es folgen neue Aggressionen aus dem Gazastreifen. In Israel dürfte das niemand wirklich hoffen, denn das Land beginnt zunehmend Konflikte an mehreren Fronten in Nahen und Mittleren Osten. Unter anderem auch in Syrien, wo israelisches Militär jüngst Ziele von iranischen Eliteeinheiten angegriffen hatte.

Autor: Thomas Schmied

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de



Source link

Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
download udemy paid course for free

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More Stories From Allgemein