Go to ...
RSS Feed

24. May 2019

Neuseeland: Tote bei Anschlägen auf Moscheen




Panorama

Zum Kurzlink

In Christchurch ist es zu bewaffneten Angriffen auf zwei Moscheen gekommen, melden internationale Nachrichtenagenturen. Laut Polizeiangaben gibt es Tote und Verletzte.

Ein Angreifer stürmte gegen 13.45 Uhr Ortszeit (01.45 Uhr MEZ) in die Masjid Al Noor Moschee an der Deans Avenue und eröffnete das Feuer. Das Nachrichtenportal Stuff berichtet unter Berufung auf Quellen, dass mindestens neuen Menschen ums Leben gekommen seien. Bei dem Täter soll es sich bei einen weißen Mann handeln, der laut Augenzeugen Tarnkleidung, einen Helm und eine schusssichere Weste getragen haben soll.

Später fielen dem Portal zufolge die Schüsse in der Linwood Masjid Moschee an der Linwood Ave.

Das Portal schreibt, dass die Zahl der Toten nach den Schießereien 30 Menschen betragen kann. Dutzende Menschen sollen dabei verletzt worden sein.

Die Polizei nahm Medienberichten zufolge vier Personen, drei Männer und ein Frau, fest.

Ein Video, dass bei Twitter veröffentlich wurde, soll die Festnahme einer verdächtigen Person zeigen.

​Darüber hinaus teilte Polizei mit, dass an mehreren Fahrzeugen der Angreifer Bomben entdeckt worden seien. Diese sollen bereits entschräft worden sein.

Erste Reaktionen

Christchurchs Bürgermeisterin Lianne Dalziel appellierte an die Einwohner, die Innenstadt zu meiden. Sie sagte: „Alle sind geschockt. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas hier passieren kann.“

Premierministerin Jacinda Ardern verurteilte die bewaffnete Attacke auf das Schärfste. Sie sprach von einem der „dunkelsten Tage” in der Geschichte ihres Landes. „Ich würde dies als eine Gewalttat beschreiben, wie es sie noch nie gegeben hat.” Für solch ein Verbrechen gebe es „keinen Platz in Neuseeland”.





Source link

Free Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
online free course

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More Stories From Allgemein