Politik

Zum Kurzlink

Anhänger der nationalistischen Organisation „Nationales Korps“ haben den Amtssitz des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko bei einer Protestaktion gegen Korruption mit Plüschschweinen beworfen. Ein Video darüber veröffentlichte das Portal Strana.ua auf YouTube.

r Film zeigt, wie Dutzende von Kuscheltieren gegen den Polizeikordon rund um das Gebäude der Administration des Präsidenten geschleudert werden. Die Piggys „starten“ mit Hilfe eines mitten auf der Straße aufgestellten Katapults.

Nach Angaben des ukrainischen Innenministeriums haben rund 2000 Menschen an der Protestaktion teilgenommen. Der Chef des „Nationalen Korps“, Andrej Bilezki, sprach von etwa 10.000 Kundgebungsteilnehmern.

Die Protestler-Kolonne war vom Unabhängigkeitsplatz (Maidan Nesaleschnosti) bis zum Regierungsgebäude gezogen und dann in die Straße eingebogen, in der sich die Nationalbank der Ukraine und der Amtssitz des Präsidenten befinden. Dort versperrte die Polizei ihnen den Weg.

 

Als Grund für die Aktion wurden Unterschlagungen in großem Ausmaß und Korruption im ukrainischen Rüstungsindustriebereich angegeben.

Ende Februar hatte das ukrainische Portal Buhus.info einen Beitrag über Schmuggelkäufe von russischen Ersatzteilen für die Rüstungsbetriebe der Ukraine veröffentlicht. An dem unlauteren Geschäft seien der Vizesekretär des ukrainischen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Oleg Gladkowski, und sein Sohn Igor beteiligt gewesen, hieß es. Die beiden trugen früher den Nachnamen „Swinartschuk“, der vom Wort „Swinar“ – „Schweinepfleger “ – abgeleitet ist.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar