Mindestens vier Zivilisten sind am Samstag einem Medienbericht zufolge durch eine Explosion im Osten Syriens getötet und 36 weitere verletzt worden.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Sana berichtet, ereignete sich die Explosion in der Siedlung Schula, Provinz Deir ez-Zor. Bewohner seien auf eine Mine getreten, die dort die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS)* hinterlassen habe.

* Terrororganisation, in Russland verboten.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar