Der Jahrestag des Krim-Beitritts, Wagenknechts Rückzug und die Destabilisierung Venezuelas: Vor allem diese Themen boten den Mainstreammedien in dieser Woche Anlass für verzerrende Berichterstattung. Einer der langlebigen Medienskandale unserer Zeit ist der Umgang mit dem Beitritt der Krim zur Russischen Föderation, der sich in dieser Woche zum fünften Mal jährt. Dieser Skandal besteht nicht nur in der verzerrten Darstellung des Vorgangs als "Annexion" oder gar als "Besatzung". Zusätzlich dazu werden durch absurde Gleichstellungen monumentale Kriegsverbrechen relativiert.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar