Technik

Zum Kurzlink

Ein Kurzstreckenjet Tu-134UBL der russischen Marine ist im Flugzeugreparaturwerk Minsk (Weißrussland) getestet worden. Ein YouTube-Video zeigt, wie diese Übungsversion des Tupolew-Verkehrsflugzeuges über die Piste rollt und abhebt, um einen dreistündigen Flug zu absolvieren.

Die Maschine ist für die Ausbildung zum Pilotieren von Tu-22M3-Langstreckenbombern bestimmt, die zur Bekämpfung von Kriegsschiffen fähig sind und X-32-Marschflugkörper tragen können.

Die Jets Tu-134UBL wurden im Jahr 2011 auf Erlass des damaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew nach einer Katastrophe mit einem Passagierflugzeug dieses Typs bei Petrosawodsk außer Dienst gestellt worden. Der Präsidentenerlass betraf ausschließlich die Zivilluftfahrt, wurde jedoch auch vom Verteidigungsministerium befolgt. Wenige Jahre später wurden die Schul- und Übungsversionen dieses Flugzeugtyps wieder in Dienst gestellt.

Die Tu-134UBL (Laut Nato-Klassifikation „Crusty-B“) war Anfang der 80er Jahre in Anlehnung an das Passagierflugzeug Tu-134 entwickelt worden.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar